Wissen und Beruf

Wissenswertes aus der Arbeitswelt

14
Dez

Soziale Arbeiten – mit dem Fernstudium zum Erfolg

studentDer Beruf des Sozialpädagogen und des Sozialarbeiters wurde bereits seit Ende der 1990 – iger Jahren unter dem Oberbegriff Soziale Arbeit zusammengeführt. Die Klischees aus den 80 – iger Jahren, als Sozialarbeiter noch in selbstgestrickten Pullovern und Latschen aufliefen und sich um die Armen bemühten, während die Sozialpädagogen sich ausschließlich um „gefallene“ Kinder und Jugendliche kümmerten gehören endgültig der Vergangenheit an. Soziale Arbeit ist eine wichtige Institution, die Menschen in unserer Gesellschaft, die aus irgendwelchen Gründen in Not geraten sind und sich aus einer solchen Lage nicht mehr befreien können, hilfreich zur Seite steht. Dieser Aspekt macht die Profession von Sozialarbeitern und Sozialpädagogen so besonders wertvoll und unverzichtbar. Wie in einem Artikel des https://www.dbsh.de (DBSH) genießen die Beschäftigen in diesen Bereichen in der breiten Öffentlichkeit ein äußerst hohes Ansehen, denn sie sind es, die Lösungen für die Probleme bereitstellen und den Betroffenen ihre Würde zurückgeben. Wer sich mit dem Gedanken trägt, seinen Beitrag auf dieser Ebene zu leisten, kann dieses Ziel mit einem Fernstudium erreichen.

Der Studiengang Soziale Arbeit

Die Aufgabenbereiche im Bereich der Sozialen Arbeit sind umfangreich und vielfältig. Ziel dieser Profession ist es, gleichermaßen Lösungen und Prävention anzubieten, um den Betroffenen die Möglichkeit zu geben, die Problematik aktiv anzugehen und zu bewältigen. Dazu zählen exemplarisch folgende Bereiche

  • Chancengleichheit Benachteiligter und Ausgegrenzter herzustellen
  • Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen in allen Lebenslagen
  • Erschaffung von mehr sozialer Gerechtigkeit
  • Abbau von sozialer Ungleichheit (Menschenwürde von essentieller Bedeutung)
  • Wohlbefinden der Menschen verbessern

Für die Zulassung zu einem Fernstudium, wie es auch unter http://www.fernstudium-soziale-arbeit.com angeboten wird, ist das Abitur oder Fachabitur erforderlich. Ferner sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen

  • einschlägige berufliche Tätigkeit in sozialen Berufen mit einer mindestens dreijährigen Zugehörigkeit (Beispiel staatlich anerkannte Erzieher/innen)
  • Studienbegleitende berufliche Tätigkeit in sozialen Bereichen von zumindest 15 Sunden in der Woche
  • Qualifiziertes Wissen im Umgang mit PC und Internet; Vorhandensein eines eigenen PC mit Internetzugang

Die wohl wesentlichen Vorzüge des Fernstudiums liegen sicherlich in der zeitlichen und örtlichen Flexibilität. Das berufsbegleitende Fernstudium verlangt dennoch von den Studierenden jede Menge Disziplin, eine besondere Motivation sowie ein hohes Maß an Durchhaltevermögen. Neben der häuslichen Studienphase sind auch Präsenzpflichten zu erfüllen.

Absolventen dieses Studiengangs erhalten den Bachelor uns somit die staatliche Anerkennung. Die Regelstudienzeit beträgt für den Bachelor acht Semester. Wer im Nachgang mit dem Master abschließen möchte, muss noch einmal zwei bis vier Semester on Top rechnen.

Perspektiven nach dem Fernstudium

Die Handlungsfelder im Segment Soziale Arbeit sind breit gefächert und bieten gute Perspektiven für einen künftigen Einstieg in einen der zahlreichen Berufe. Wie in einem Online Beitrag des „Tagesspiegelzu lesen ist, finden die Absolventen im Grunde recht schnell eine Anstellung. Idealerweise spezialisieren sich die Studierenden bereits während des Fernstudiums auf die Richtung, in der sie sich bereits auch schon beruflich engagiert haben.

 

Comments are closed.